7.4.2019: U10 Meisterschaftsspiel mit Wollers

Erste Halbzeit:

Wir spielten sehr schön miteinander und wurden früh durch unseren Freistoßexperten Laurenz mit einem super Freistoßtor belohnt. Wir spielten weiterhin gut nach vorne und gaben den Gegnern keine Pause, sondern setzten sie unter Druck. Nach einigen vergebenen Chancen erkämpfte sich Amos den Ball und donnerte ihn mit aller Kraft ins Netz, 2:0. Einige Minuten später verloren wir den Ball bei einem Angriff und Wollers nützte dies als Kontermöglichkeit aus, welche sie auch verwerteten. In den darauffolgenden Minuten spielten wir mit dem selben Tempo weiter, allerdings ist Wollers immer gefährlicher geworden. Erneuter Angriff von uns und der Ball rollte Raffael vor die Füße. Er zögerte nicht lange, zog durch und der Ball landete im Tor, 3:1.

Zweite Halbzeit:

Mit Anbeginn der zweiten Halbzeit viel mir auf, dass plötzlich allen die Motivation fehlte. Als ob niemand mehr spielte, um zu gewinnen. Das erkannte ich an der Art und Weise, wie manche anfingen zu passen und zu laufen. Das schöne Zusammenspiel, welches in der ersten Halbzeit so super funktionierte, war spurlos verschwunden. Wenn man nicht will, dann merkt man das auch. So schaffte Wollers das Spiel umzudrehen.

Fazit:

Die erste Halbzeit war super, wir könnten mehr aus unseren Chancen machen und etwas sicherer in der Verteidigung stehen. Sonst haben wir uns wirklich von unserer besten Seite gezeigt. In der zweiten Halbzeit fehlte jedoch alles, was uns vorher so gut gelungen ist.

(ron)

 
google