31.3.2019: U12 Meisterschaftsspiel bei Hirschstetten

Verdienter 3:1 Erfolg – somit Revanche geglückt

Dieses Mal ging es auswärts gegen Hirschstetten. Nachdem wir letzte Saison unglücklich 1:2 verloren, wollte sich unsere Jungs revanchieren und dieses Mal die 3 Punkte zurückholen (am Rande erwähnt, Hirschstetten hat 5 gute Spieler an bessere Vereine abgegeben), aber nichtsdestotrotz war die 1. Halbzeit von viel Unsicherheit und Nervosität geprägt. Hirschstetten spielte ständig auf Konter (Anspielstationen waren die Nr.6 und die Nr. 7) – unsere Jungs fanden kein Mittel, um die beiden zu stoppen und so fingen wir uns einen Konter ein: Hirschstetten führte 1:0. Nach 15 Min. wechselten wir die Formation von 3-3-2 auf 3-2-1-2 und das ging dann besser. So kam ein toller Pass auf die rechte Seite zu Nikola Popovic und dieser schoss mit seinem rechten starken ins Netz ein. Nun stand es 1:1. Kurz vor der Halbzeit netzte dann unser einziger Knipser Silvester das 2:1.

In der Kabine kam dann eine sehr laute Ansprache vom Trainer. Dann wachten die Jungs auf und dominierten die ganze 2. Halbzeit. Ein super-toller Freistoß von Silvester Ehrmann bescherte uns das 3:1. Das war auch der Endstand.

Fazit:

Die 1. Halbzeit war besser als gegen Wienerfeld aber trotzdem noch sehr unsicher. Die 2. Halbzeit war wirklich gut und eine sehr gute Leistung von allen Spielern.

Meine Frage nur an alle Spieler: Warum kann man nicht von Beginn an so spielen? Warum wacht ihr erst dann auf und beginnt zu spielen, wenn eine etwas laute Ansprache in der Halbzeit stattfindet?

Aber ich bin wirklich zufrieden mit euch Jungs und macht weiter so. Das Training machen wirklich alle gut mit. Das alles müssen wir nur in den Spielen umsetzen.

(ivan)

 
google