14.10.2018: U14 Meisterschaftsspiel bei Marianum Post

Wir waren heute zu Gast beim derzeit Tabellenletzten Marianum Post. Natürlich wollten wir heute einen Sieg und am Ende gelang uns dieser auch, doch wir machten uns das Leben lange selber schwer.

Wir drängten die Gegner von der ersten Minute an in ihre eigene Hälfte, sodass sie in der 1. Halbzeit kaum über die Mittellinie hinaus kamen. Wir hatten unzählige Chancen, davon waren drei bis vier hundertprozentige dabei, die wir jedoch leider alle kläglich vergaben. Dann kam es sogar noch dicker, indem der Schiedsrichter an unserer Strafraumgrenze ein Foul pfiff, obwohl unser Spieler Noah ganz klar den Ball spielte. Durch diesen Freistoß ging Marianum Post mit 1:0 in Führung. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, die Distanz zum Tor war aber wirklich sehr groß (ca.30-35 Meter). Daniel fasste sich ein Herz und schoss den Ball aus dieser Riesen-Entfernung unhaltbar für den gegnerischen Tormann unter die Latte zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit zeigten wir in den ersten 20 Minuten unser wahres Gesicht. Wir schossen in den ersten sieben Minuten zwei Tore, beide schön herausgespielt durch Ofek und Sean. Etwa zehn Minuten später erhöhten wir auf 4:1 durch unseren Vinzent. Danach ließ die Konzentration wieder etwas nach und wir spielten nicht mehr ganz so gefällig nach vorne, aber wir kamen trotzdem noch zu einem Treffer durch unseren Sami. So endete das Spiel mit einem 5:1 Sieg für uns.

Mit unserer Leistung und ganz besonders mit unserer heutigen Chancenauswertung sind Haro und ich (bis auf die 20 Minuten in der 2. Halbzeit) gar nicht zufrieden. Wir müssen es einfach schaffen, von der ersten Minute an voll konzentriert zu sein und selbstbewusst aufzutreten, denn die richtig starken Gegner kommen erst und gegen diese dürfen wir nicht so auftreten wie heute gegen Marianum Post. Wir müssen weiter hart an uns arbeiten! Trotzdem gratulieren Haro und ich der ganzen Mannschaft zum heutigen Sieg.

(rado)

 
google