6.5.2018: U9 Meisterschaftsspiel bei Kagran

Ein hart erkämpfter Arbeitssieg

Tor: Gilly; Verteidigung: Adam, Raffael, Maksymilian; Mittelfeld: Eliot, Leon; Sturm: Gideon; Ersatz: Ben, Laurenz

Bei herrlichem Sommerwetter ging es diesmal gegen die Altersgenossen aus Kagran. Der Rasen machte das Spielen nicht leicht, da es sehr holprig und ein Acker war! Dies bedeutete somit viele Zweikämpfe und Laufduelle.

In der 1. und 3. Spielminute schoss Leon auf das gegnerische Tor, der Ball wurde über die Torlinie gefangen und der Schiedsrichter entschied beide Male richtig zugunsten von Maccabi - wir gingen mit 0:2 in Führung. Leon erhöhte das Ergebnis auf 0:3 mit einem weiteren Weitschusstor, es wurde vom gegnerischen Tormann ins eigene Tor abgefälscht. Somit machte Leon innerhalb von 6.Spielminuten einen Hattrick. Die Gegner verkürzten auf 1:3 in der 7. Spielminute. Ein schwach geschossener Freistoß landete bei uns im Tor, so stand es 2:3 in der 9. Spielminute. Leon - diesmal als Passgeber - bediente in der 11. Spielminute Eliot, dieser nützt seinen erfolgreichen Lauf der letzten Spiele und netzt trocken zur 2:4 Führung ein. Somit gingen wir mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Laurenz dribbelt und passt zu Leon, der bringt und platziert den Ball genau unten rechts ins Tor. Wir erhöhten auf 2:5 in der 28. Spielminute. Eliot scorte an diesem Tag noch einmal und erhöhte das Ergebnis auf 2:6 in der 29. Spielminute. Ein Gegentor über unsere rechte Abwehrseite ins lange Eck fiel in der 36. Spielminute, die Gegner verkürzten auf 3:6. Ein Schuss von Laurenz ins lange Eck in der 38. Spielminute, wurde hervorragend pariert vom gegnerischen Tormann, der Ball landete bei Leon, diese schlägt eine Flanke in die Mitte herein und Gilly brachte den Ball erst beim zweiten Versuch im Tor unter. Ein tolles Kombinationstor führte uns zu 3:7 Führung. Leon krönte seine hervorragende Leistung an diesem Tag mit dem fünften Tor und schoss halbrechts auf das Tor und der Ball landete im Netz zu 3:8 für Maccabi Wien. Leider wie im Herbst nahmen wir das Ergebnis auf die leichte Schulter und machten es spannend. Der Gegner verkürzte in der 41., 47. und 49. Spielminute auf 4:8, 5:8 und 6:8. Das Ergebnis lautete wie im Herbst 6:8 für Maccabi Wien U9.

Trainer: Trotz schwierigen Bedingungen versuchten wir Fußball zu spielen, dies gelang uns phasenweise sehr gut, denn wir haben dem Gegner unser Spiel aufgezwungen.  In den letzten zehn Minuten angeführt vom Raffael, Adam und Maksymilian hielten wir dagegen, trotz allem bestrafte uns der Gegner mit drei Gegentreffern. Es ist eine gute Reaktion meiner Mannschaft gegenüber letzter Woche. Gratuliere meiner Mannschaft zum Sieg und dem Gegner für das faire Spiel.

(ibo)

 
google