19.11.2017: U16 Meisterschaftsspiel mit Mannswörth

Die U16 musste heute den ersten richtigen Dämpfer in dieser Saison hinnehmen. Irgendwie war der Wurm drin - vor dem Tor gelang den Jungs nichts und auch gegen den Ball wirkten wir nicht gut. Zahlreiche Topchancen wurden nicht verwertet und einmal mehr wurde die These bestätigt: Wenn du die Dinger vorne nicht machst, dann macht sie der Gegner.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm Maccabi das Spiel. Einige gute Kombination und dazu auch Fernschüsse, die es in sich hatten. Den erlösenden Führungstreffer erzielte dann Michi mit einem sehenswerten 25-Meter-Freistoß! Aus dem Nichts gelang es den Gästen, das Spiel zu drehen: Innerhalb von 10 Minuten stand es auf einmal 1:2. Kurz vor der Pause gelang Emil der hochverdiente Ausgleich zum 2:2 (Ecke/Kopfball).

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild - bloß diesmal gelang uns alles, nur kein guter Schluss aufs Tor. Zuerst eine komische Entscheidung des Unparteiischen, dann ein unglückliches Eigentor von Pauli - 2:4. Ab diesem Moment war die Luft ein wenig draussen. Die Schlussphase prägten noch einmal glasklare Topchancen - doch Tore gab es leider keine mehr. So ging das Spiel 2:4 aus.

Anhand der Spielanteile und Torchancen hätten wir das Spiel glasklar gewinnen müssen! Doch eines kann man den Jungs nicht vorwerfen - dass sie nicht alles versucht haben. Vor uns liegen zwei Trainingswochen, bevor es dann zum letzten Spiel des Jahres 2017 geht - eine gute Möglichkeit, um die gute Hinrunde mit einem Heimsieg zu krönen.

(milan)

 
google