12.11.2017: U8 Meisterschaftsspiel mit Torpedo 03

Der Gegner hat Anstoß und hat daraufhin gleich die erste Möglichkeit. Von Beginn an geht es heute etwas härter zur Sache als in den letzten Begegnungen. Nach kurzer Spielzeit steht es dann zum ersten Mal 0:1 für den Gegner. Nach dem Gegentor wachen unsere Jungs aber sofort auf und beginnen stark aufzuspielen. Der Gegentreffer lässt nicht lange auf sich warten nach einigen Zweikämpfen landet der Ball bei Daniel K., der schießt der Ball, wird noch abgefälscht und es steht 1:1. Kurz darauf -  wieder nach guten Zweikämpfen in einem körperbetonten Spiel - schießt Doron im Rutschen den Ball aufs Tor, dieser wird wieder abgefälscht und 2:1 der Ball ist drinnen. Ein paar Minuten später nach zwei schnell gespielten und gut platzierten Pässen ist der letzte Abnehmer Daniel K., der den Ball nurmehr über die Linie drücken muss zum zwischenzeitlichen 3:1. Wie schon betont, spielt der Gegner sehr aggressiv und kann sich nur mehr durch Fouls helfen. Dann geht Uriel im gegnerischen Strafraum zu Boden und es gibt Elfmeter. Der Gefoulte tritt selber an und verwandelt sicher zum 4:1. Gleich bei der nächsten Aktion für den Gegner gibt es leider Hand-Elfmeter. Der Gegner läuft an und der Ball geht übers Tor. Dann gibt sich Daniel K. nochmal die Ehre, dribbelt die gegnerische Mannschaft im Alleingang aus und schießt das Tor zum 5:1. Noch in der ersten Halbzeit gibt es einen Freistoß für uns. Elias W. tritt an aus gut 25 Metern und versenkt den Ball direkt im Tor zum 6:1. Doch auch der Gegner kommt vor der Halbzeit nochmal zum Zug und schießt noch ein Tor. Pausenstand 6:2 für Maccabi.

Nach der Halbzeit haben unsere Jungs dann viele Chancen und lassen den Gegner kaum in die eigene Hälfte. Dann Uriel nach guten Zweikämpfen mit dem 7:2. Uriel ist jetzt heiß und schießt kurz nach dem gegnerischen Anstoß gleich nochmal ins Tor zum 8:2. Und um in der zweiten Hälfte einen lupenreinen Hattrick zu erzielen,trifft Uriel dann nochmal und macht das 9:2. Den Rest der zweiten Halbzeit greifen wir noch häufig an, dreimal Latte, zweimal Stange und einige gute Paraden vom gegnerischen Torhüter verhindern aber den höheren Sieg und somit endet das Spiel mit 9:2 für die Heimmannschaft.

Wieder ein Sieg und wieder eine tolle Leistung der Jungs. Besonders die Mühen in der Abwehr sind gut zu sehen.

(jürgen)

 
google